Portal für Politikwissenschaft

Politikwissenschaftliche Einführungsliteratur

Uwe Wagschal / Sebastian Jäckle / Georg Wenzelburger (Hrsg.)

Einführung in die Vergleichende Politikwissenschaft. Institutionen – Akteure – Policies

Stuttgart/Berlin/Köln: Verlag W. Kohlhammer 2015; 321 S.; 29,99 €; ISBN 978-3-17-028964-2
Mit dieser Einführung wird in 16 Kapiteln ein guter Einstieg in wichtige Forschungsfelder der Komparatistik geboten. Herangezogen werden dafür jeweils zentrale Forschungsbereiche, die zum Grundkanon der Vergleichenden Politikwissenschaft gehören. So widmen sich die Autorinnen und Autoren unter anderem der Demokratieforschung, der Politischen Kulturforschung, der Parteien‑ und Verbändeforschung, der Wahl‑ und Wahlsystemforschung, der vergleichenden Staatstätigkeitsforschung, Medien ...weiterlesen
Karl-Rudolf Korte (Hrsg.)

Emotionen und Politik. Begründungen, Konzeptionen und Praxisfelder einer politikwissenschaftlichen Emotionsforschung

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2015 (Veröffentlichungen der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft [DGfP] 33); 350 S.; 69,00 €; ISBN 978-3-8487-2246-4
Obschon Emotionen in der Politik eine nicht zu übersehende Rolle spielen, man denke an Kampagnen für Spitzenkandidaten im Rahmen von Wahlkämpfen oder an die Art öffentlicher Debatten über Bedrohungen durch den internationalen Terrorismus, hat die (deutsche) Politikwissenschaft lange gezögert, sich mit diesem Thema konzeptionell und methodisch auseinanderzusetzen. Diese Distanz gegenüber Emotionen speist sich nicht zuletzt aus den rationalistischen Prämissen relevanter ...weiterlesen
Clarissa Rudolph

Geschlechterverhältnisse in der Politik. Eine genderorientierte Einführung in Grundfragen der Politikwissenschaft

Opladen/Toronto: Verlag Barbara Budrich 2015 (Uni-Taschenbuch 4301); 171 S.; 15,99 €; ISBN 978-3-8252-4301-2
Die Politikwissenschaft habe sich „lange Zeit schwer getan mit der Integration feministischer Perspektiven und genderorientierter Fragestellungen. Noch heute fristen solche Ansätze ein eher randständiges Dasein“ (33), schreibt Clarissa Rudolph und will der Geschlechtsblindheit der Disziplin mit dieser Einführung eine genderorientierte Perspektive entgegensetzen. Denn ohne die Berücksichtigung der Kategorie Geschlecht bleiben Forschungsfragen, Konzepte und Theorien unvollständig, somit ...weiterlesen
Hans-Jürgen Bieling / Peter Massing / Kerstin Pohl / Stefan Schieren / Johannes Varwick (Hrsg.)

Kursbuch Politikwissenschaft. Einführung, Orientierung, Trends

Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2015 (Grundlagen Politische Wissenschaft); 191 S.; 9,80 €; ISBN 978-3-7344-0047-6
Geht es noch kürzer? Das ist der erste Gedanke, wenn man das „Kursbuch“ in die Hand nimmt, das zudem mit nicht weniger antritt als dem Anspruch, „einen Entwicklungsbericht und eine Standortbestimmung der Politikwissenschaft“ (7) vorzunehmen. Dafür benötigen andere Projekte mehrere Bände oder jedenfalls voluminöse Bücher. Die Aufgabe, der sich die Herausgeber (zugleich die Herausgeber der Zeitschrift „Politische Bildung“) und Autoren des Bandes stellen, ist deshalb auf dem begrenzten Raum nur mit ...weiterlesen
Eckhard Jesse / Sebastian Liebold (Hrsg.)

Deutsche Politikwissenschaftler – Werk und Wirkung. Von Abendroth bis Zellentin

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2014; 849 S.; 98,- €; ISBN 978-3-8329-7647-7
Die heute unangefochtene Etablierung der Politikwissenschaft an deutschen Hochschulen ist das Ergebnis der wissenschaftlichen Arbeit einer Vielzahl von Fachvertreterinnen und Fachvertretern. Fünfzig von ihnen werden in diesem von Eckhard Jesse und Sebastian Liebold herausgegebenen Biografienband näher vorgestellt. Den Lebensbildern voran stellen Jesse und Liebold einen höchst konzisen Abriss über die Geschichte der Politikwissenschaft in Deutschland seit 1945 und ihre führenden Köpfe. Vor allem begründen sie auch ihre Auswahl, Kriterien sind „fachliche Kompetenz, erfolgreiches ...weiterlesen
Bernhard Stahl

Internationale Politik verstehen. Eine Einführung

Opladen/Toronto: Verlag Barbara Budrich 2014 (Uni Taschenbücher); 314 S.; kart., 19,99 €; ISBN 978-3-8252-8600-2
Viele Professoren verschriftlichen irgendwann ihre Vorlesungen, die sie im Laufe der Jahre gehalten haben. Ob diese Bücher dann besonders geeignet sind, den Studierenden den Stoff näher zu bringen, kann allerdings bezweifelt werden. Wer selbst in der Lehre tätig ist, wird immer wieder feststellen: Zu oft sind die Einführungswerke für die heutige Studierendengeneration zu komplex, sprachlich zu anspruchsvoll und insgesamt zu sperrig, besonders zu Beginn ...weiterlesen
Hans-Joachim Lauth / Gert Pickel / Susanne Pickel

Vergleich politischer Systeme

Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2014 (Grundkurs Politikwissenschaft. Uni-Taschenbücher 4000); 395 S.; 26,99 €; ISBN 978-3-8252-4000-4
Fünf Jahre nach ihrer überzeugenden Einführung in die „Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft“ (siehe Buch‑Nr. 23244) legen Hans‑Joachim Lauth sowie Gert und Susanne Pickel ein Lehrbuch über den „Vergleich politischer Systeme“ vor. Mit diesem wollen sie „die Studierenden in die Lage versetzen, einen breiten Überblick hinsichtlich der Gebiete der Vergleichenden Politikwissenschaft zu erhalten, selbständig die erworbenen Kenntnisse umzusetzen und ...weiterlesen
Rainer Eisfeld

Ausgebürgert und doch angebräunt. Deutsche Politikwissenschaft 1920-1945

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2013; 322 S.; 2., überarb. Aufl.; 39,- €; ISBN 978-3-8487-0554-2
Die zweite Auflage dieses für das Verständnis der politischen Vorgeschichte der Politikwissenschaft unerlässlichen Werkes enthält neben einem neuen (ausführlicheren) Vorwort, Aktualisierungen des Endnotenapparates sowie einem kurzen Nachwort von Hubertus Buchstein drei neue Kapitel zu den in letzter Zeit intensiv diskutierten Gründungsvätern unserer Disziplin: Theodor Eschenburg und Michael Freund. Es ist zunächst das Verdienst des Autors, in jahrelanger Forschung auf die Fragwürdigkeit des zum ...weiterlesen
Jürgen Neyer

Globale Demokratie. Eine zeitgemäße Einführung in die Internationalen Beziehungen

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2013 (Studienkurs Politikwissenschaft); 259 S.; brosch., 19,99 €; ISBN 978-3-8252-3760-8
„Die Disziplin der Internationalen Politik befindet sich in einem tiefgreifenden Umbruch.“ (17) Waren bisher Krieg und Frieden, Konflikt und Kooperation die Keywords, so sind dies inzwischen Internationalisierung, Globalisierung und (im weltregionalen Fokus) Europäisierung. Zudem verliert die nationale Staatlichkeit an Gewicht. „Die Internationalen Beziehungen lassen sich damit nur noch beschränkt als zwischenstaatliche Friedens‑ und Konfliktforschung verstehen. Angemesse...weiterlesen
Karl-Rudolf Korte / Timo Grunden (Hrsg.)

Handbuch Regierungsforschung

Wiesbaden: Springer VS 2013; 434 S.; 39,95 €; ISBN 978-3-531-16059-7
Dieses Handbuch scheint auf den ersten Blick ein klassisches state of the art‑Werk zu sein – dies ist es auch und zugleich doch mehr. Denn die Herausgeber haben sich bei der Verteilung der Themen ihres Sammelbandes nicht auf die klassischen Felder der Regierungslehre beziehungsweise, etwas moderner gesprochen, des politischen Systems (Deutschlands) beschränkt. Vielmehr holen sie, insbesondere im ersten Teil, der insofern nicht ganz zutreffend mit „Herausforderungen des Regieren...weiterlesen
Manfred G. Schmidt / Frieder Wolf / Stefan Wurster (Hrsg.)

Studienbuch Politikwissenschaft

Wiesbaden: Springer VS 2013; 575 S.; geb., 69,99 €; ISBN 978-3-531-18234-6
Das Studienbuch enthält zwanzig Beiträge, die zentrale Themen der wichtigsten politikwissenschaftlichen Teildisziplinen abdecken. Die Herausgeber legen dabei besonderen Wert auf „die Balance von Theorie und Empirie“ und haben den Band „[g]emäß einem nicht‑dogmatischen Wissenschaftsverständnis [...] nicht auf eine bestimmte Lehrmeinung verpflichtet, sondern offen für den Theorien‑ und Methodenpluralismus des Faches“ (8) gehalten. Die einzelnen Aufsätze stammen ...weiterlesen
Dirk Berg-Schlosser / Lasse Cronqvist

Aktuelle Methoden der Vergleichenden Politikwissenschaft. Einführung in konfigurationelle (QCA) und makro-quantitative Verfahren

Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2012 (Uni-Taschenbücher: Politik 3577); 250 S.; 16,90 €; ISBN 978-3-8252-3577-2
Für die Analyse von politischen Phänomenen auf der Makroebene ist das Standardrepertoire der empirischen Sozialforschung nur bedingt anwendbar. So sind beispielsweise inferenzstatistische Verfahren, wie in der Umfrageforschung genutzt, nicht auf die Analyse einer begrenzten Grundgesamtheit von politischen Systemen übertragbar. Die Vergleichende Politikwissenschaft benötigt daher für eine systematisch-vergleichende Analyse, die über eine dichte Beschreibung von Fällen hinausgeht, entsprechende Me...weiterlesen
Peter Nitschke

Einführung in die Politikwissenschaft

Darmstadt: WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2012; 140 S.; kart., 14,90 €; ISBN 978-3-534-24825-4
Einführungen in die Politikwissenschaft sollen vor allem drei Erwartungen erfüllen: Sie sollen von einem klaren Politikbegriff ausgehen, ein theoretisches Gesamtkonzept entfalten und griffig in wesentliche Politikfelder einführen. Peter Nitschke, Politikwissenschaftler an der Universität Vechta, geht von einem „pluralistischen, im Prinzip kontroversen Meinungsbild zum Verständnis von Politik“ (11) aus und definiert Politik als die „Frage nach der richtigen Ausgestaltung von Mac...weiterlesen
Egbert Jahn

Frieden und Konflikt

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012 (Elemente der Politik); 147 S.; 14,95 €; ISBN 978-3-531-16490-8
Mit diesem Einführungsbuch will Jahn „einen knappen Überblick über zentrale Themen, Fragestellungen und Forschungserkenntnisse aus der interdisziplinären Forschung zu Konflikt, Krieg, Gewalt und Frieden und vielen ihrer einzelnen Forschungsfelder“ (7) bieten. Der Autor versteht die Friedens- und Konfliktforschung als einen interdisziplinären Forschungskomplex mit zahlreichen Methoden und Theorien, die, wie er mehrfach erwähnt, in so einem kleinen Einführungsband nur ansatzweise und s...weiterlesen
Eva Kreisky / Marion Löffler / Georg Spitaler (Hrsg.)

Theoriearbeit in der Politikwissenschaft

Wien: facultas.wuv 2012; 390 S.; 29,90 €; ISBN 978-3-7089-0749-9
Dass es mitunter nicht einfach ist, eine Forschungsfrage mit einem hierzu förderlichen theoretischen Konzept zu verbinden, erfahren Studierende bereits frühzeitig in ihrem Studium. Umso erfreulicher ist es, dass dieser Sammelband – entstanden aus Ringvorlesungen und mehreren Workshops an der Universität Wien – bei ebendieser Schwierigkeit Abhilfe leisten will. Der Fokus liegt sowohl auf dem Umgang mit Theorien als Fundament einer wissenschaftlichen Arbeit als auch auf den Theorien un...weiterlesen
Oscar W. Gabriel / Bettina Westle

Wählerverhalten in der Demokratie. Eine Einführung

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2012 (Studienkurs Politikwissenschaft); 326 S.; 24,99 €; ISBN 978-3-8252-3533-8
Analysen zum Wählerverhalten gibt es wie Sand am Meer, politikwissenschaftliche Einführungsbücher zur Thematik des Wählerverhaltens in Demokratien schon erheblich weniger. Gabriel und Westle legen mit diesem Sammelband eine verständlich geschriebene, thematisch interessante, fundierte und zugleich auch als Lehrbuch geeignete Einführung vor. Der Band geht auf das Modul „Wählerverhalten“ im Projekt „PolitikON“ zurück, dessen Originalaufsätze grundlegend überarbeitet und um ...weiterlesen
Edwin Czerwick

Politik als System. Eine Einführung in die Systemtheorie der Politik

München: Oldenbourg Verlag 2011; IX, 293 S.; 29,80 €; ISBN 978-3-486-70223-1
Politische Systemtheorien besitzen eine Reihe von Vorzügen, die es trotz vielfach geäußerter kritischer Einwände als zweckmäßig erscheinen lassen, sie wieder in den Blick zu rücken. Unter diese Prämisse stellt Edwin Czerwick (Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz) seine Einführung in die Systemtheorie der Politik. Er erläutert zunächst wesentliche systemtheoretische Ansätze, also systemtheoretische Gesellschaftstheorien der Politik (Parsons, Luhmann u. a.) und Systemtheorien des politischen...weiterlesen
Ilker Ataç / Albert Kraler / Aram Ziai (Hrsg.)

Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung

Wien: Mandelbaum Verlag 2011 (Gesellschaft – Entwicklung – Politik 13); 347 S.; 19,80 €; ISBN 978-3-85476-353-6
Die Herausgeber verstehen diesen Band als „Einführung in die Politikwissenschaft aus einer ‚peripheriezentrierten‘ Perspektive“ (8) und versuchen somit eine Leerstelle in der politikwissenschaftlichen Einführungsliteratur zu schließen. Überwunden werden soll ein impliziter und expliziter eurozentristischer Blickwinkel auf politische Phänomene der Peripherie. Eingeführt wird in verschiedene relevante Debatten der Peripherieforschung und damit insbesondere Studierenden von ...weiterlesen
Peter Knoepfel / Corinne Larrue / Frédéric Varone / Sylvia Veit (Hrsg.)

Politikanalyse

Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2011; 341 S.; 24,90 €; ISBN 978-3-8252-3578-9
Die Autoren um den Schweizer Rechtswissenschaftler Peter Knoepfel veröffentlichen mit diesem Werk erstmals in Deutschland ein Buch, das bereits in mehreren Ländern publiziert wurde. Im Zentrum der Publikation stehen Konzepte zur Politikanalyse, worunter im Wesentlichen die klassische Policy- bzw. Politikfeld-Analyse zu verstehen ist. Die Autoren beziehen sich methodisch beziehungsweise konzeptionell dementsprechend auf das etablierte Modell des Policy-Cycles, das sie allerdings mit eigenen, inno...weiterlesen
Gisela Riescher / Marcus Obrecht / Tobias Haas

Theorien der Vergleichenden Regierungslehre. Eine Einführung

München: Oldenbourg Verlag 2011 (Politikwissenschaft kompakt); VIII, 126 S.; brosch., 24,80 €; ISBN 978-3-486-58903-0
Die vergleichende Regierungslehre lässt sich bis auf Aristoteles zurückführen, der wegweisend 158 Stadtstaaten verglich, um daraus seine kategorialen Schlüsse zu ziehen. Beschreibung und Erklärung sind dabei zwei Seiten derselben Medaille. Daraus ergeben sich ganz unterschiedliche Erwartungen an ein Lehrbuch der vergleichenden Regierungslehre. Es muss in Methoden des Vergleichs einführen, wesentliche politisch-philosophische Bausteine entfalten, grundlegende Konzepte verfassungsrechtlichen Denke...weiterlesen
Werner Weidenfeld

Die Europäische Union

Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2010 (Grundzüge der Politikwissenschaft; UTB 3347); 222 S.; 14,90 €; ISBN 978-3-8252-3347-1
Weidenfeld präsentiert ein Lehrbuch, das sich primär an Studierende der Politikwissenschaft richtet, aber auch „für die praktische berufliche Zukunft“ (10) vieler Absolventen des Fachs von wachsender Bedeutung sein kann. Darüber hinaus soll diese Einführung die Neugier wecken, sich im Laufe des Studiums vertieft mit der europäischen Einigung und der Europäischen Union auseinanderzusetzen. Das Buch ist in drei große Abschnitte mit jeweils drei Kapiteln gegliedert. Im ersten Teil werde...weiterlesen
Volker Rittberger / Andreas Kruck / Anne Romund

Grundzüge der Weltpolitik. Theorie und Empirie des Weltregierens

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010 (Studienbücher Außenpolitik und Internationale Beziehungen); 827 S.; brosch., 34,90 €; ISBN 978-3-531-16352-9
Weltregieren bzw. Global Governance gilt zwar mittlerweile als die große inhaltliche Klammer über der Teildisziplin der Internationalen Beziehungen, jedoch ist der Begriff bis heute unscharf und wenig theorisiert. Dieses umfangreiche Lehrbuch zum Thema Weltregieren, das auf Lehrveranstaltungen an der Universität Tübingen basiert, leistet darum eine wichtige Hilfestellung bei der Sichtung und Systematisierung des Feldes. Im Mittelpunkt stehe eine analytische Durchdringung gewandelter weltpolitisc...weiterlesen
Rüdiger Voigt / Ulrich Weiß (Hrsg.)

Handbuch Staatsdenker

Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2010; 462 S.; 44,- €; ISBN 978-3-515-09511-2
Ausgerechnet Carl Schmitt hatte das Ende der Epoche der Staatlichkeit prophezeit – „tatsächlich [aber] erlebt die Staatsphilosophie zurzeit eine ganz unerwartete Renaissance“ (7). Das liegt auch an der Finanzkrise, der Erschöpfung utopischer Energien des Sozialstaats oder der Einschränkung bürgerlicher Freiheiten in der Terrorismusbekämpfung, sodass die neue Unsicherheit und Unübersichtlichkeit (Habermas) „das Staatsdenken vergangener Epochen wieder stärker in den Blickp...weiterlesen
Thomas Bernauer / Detlef Jahn / Patrick Kuhn / Stefanie Walter

Einführung in die Politikwissenschaft

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2009 (Studienkurs Politikwissenschaft); 583 S.; brosch., 24,90 €; ISBN 978-3-8329-3807-9
An Einführungen in die Politikwissenschaft herrscht im angelsächsischen Sprachbereich kein Mangel – im Gegensatz zum deutschen Sprachraum. Die Autoren füllen mit diesem Band deshalb eine Lücke. Sie vermitteln einen Einblick in wesentliche Themen der Politikwissenschaft. Nach der Klärung des Forschungsgegenstandes und einer Darstellung grundlegender domänenspezifischer Forschungsmethoden werden Grundformen der politischen Systeme sowie deren Akteure und Institutionen vorgestellt (Wahlen, Pa...weiterlesen
Bettina Westle (Hrsg.)

Methoden der Politikwissenschaft

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2009 (Studienkurs Politikwissenschaft); 391 S.; 24,90 €; ISBN 978-3-8329-3620-4
Der als Grundkurs konzipierte Band geht erfreulicherweise über den oft sehr eng gefassten Methodenbegriff der empirischen Sozialforschung hinaus. Auch wenn eine deutlichere Konturierung der politikwissenschaftlichen Methoden vor allem im theoretischen und historischen Bereich wünschenswert gewesen wäre, werden hermeneutische und textanalytische Verfahren insgesamt auch systematisch in die Darstellung einbezogen. Die besondere Stärke des Bandes liegt in der praxisorientierten und soliden Einführu...weiterlesen
Hans-Joachim Lauth / Gert Pickel / Susanne Pickel

Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft. Eine Einführung

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009; 290 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 978-3-531-13843-5
Im Gegensatz zur politikwissenschaftlichen Lehre in den USA wurde der Methodenausbildung in Deutschland lange Zeit nur eine geringe Aufmerksamkeit zuteil, noch immer kommen Studierende der Politikwissenschaft mit den vergleichenden Methoden des Faches oftmals erst im Zuge ihrer Abschlussarbeit in Kontakt. Um diesen Missstand zu beheben, haben die Autoren ein grundlegendes methodisches Einführungsbuch für Studierende bzw. junge Forscher der Politikwissenschaft erarbeitet. Dabei wird auch die aktu...weiterlesen
Petra Stykow / Christopher Daase / Janet MacKenzie / Nikola Moosauer

Politikwissenschaftliche Arbeitstechniken

München: Wilhelm Fink Verlag 2009 (Grundzüge der Politikwissenschaft; Uni-Taschenbücher 3137); 286 S.; kart., 14,90 €; ISBN 978-3-8252-3137-8
Das Buch erscheint in der Reihe „Grundzüge der Politikwissenschaft“, die besonders in Zeiten der Verkürzung des Studiums durch die Einführung von Bachelor-Studiengängen relevantes Wissen auf übersichtlichem Raum bieten möchte. Im Stile eines Lehrbuchs präsentieren die Autoren die wichtigsten Informationen, die das erfolgreiche Studieren ermöglichen helfen. Dabei werden bewusst nicht nur Zitierstandards vermittelt, sondern es sollen Tipps für sämtliche Teile des politikwissenschaftlic...weiterlesen
Gabriele Clemens / Alexander Reinfeldt / Gerhard Wille

Geschichte der europäischen Integration. Ein Lehrbuch

Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2008 (Uni-Taschenbücher 3097 [ISBN: 978-3-8252-3097-5]); 335 S.; kart., 18,90 €; ISBN 978-3-506-76571-0
Das einführende Lehrbuch bietet einen Überblick über die europäische Integrationsgeschichte. Neben der deskriptiven Darstellung des historischen Verlaufs gehen die Autoren auf gesellschaftlich kontrovers diskutierte Fragen ein und zeigen unterschiedliche Perspektiven auf. Einleitend wird die Disziplin der Integrationsforschung näher beleuchtet und ihre Entwicklung skizziert. Gleichzeitig werden praktische Hinweise zum Studium gegeben, die unter anderem Verweise auf einschlägige Ressourcen wie Na...weiterlesen
Urs Marti

Studienbuch Politische Philosophie

Zürich: Orell Füssli Verlag AG 2008 (Uni-Taschenbücher 8382); 256 S.; kart., 17,90 €; ISBN 978-3-8252-8382-7
Diese Einführung ist den wichtigsten Vertretern der klassischen und modernen politischen Theorie gewidmet. Dabei möchte Marti vor allem ein Bild der Geschichte des politischen Denkens liefern, das nicht durch Einmischung in Form von Kommentaren, Interpretationen und Kritik die eigentlichen klassischen Texte verstellt. Daher verzichtet er bewusst auf verschiedene Dinge, wie beispielsweise einen umfassenden Apparat an Sekundärliteratur (wenngleich der Autor im Vorwort auf weitere Werke verweist un...weiterlesen
Hanspeter Kriesi

Vergleichende Politikwissenschaft. Teil II: Institution und Länderbeispiele. Eine Einführung

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2008 (Studienkurs Politikwissenschaft); 361 S.; brosch., 24,90 €; ISBN 978-3-8329-3088-2
In diesem abschließenden zweiten Band (zum ersten Teil siehe ZPol-Nr. 33010) widmet sich Kriesi den Institutionen demokratischer Systeme, beginnend mit den klassischen Systemtypen „Präsidentialismus“ und „Parlamentarismus“. Diesen stellt er mit der Konzentration auf zwei Ausprägungen von Wahlsystemen – konkurrenz- und konsensdemokratischen – im Sinne Powells eine weitere mögliche Typologie gegenüber. Anschließend untersucht er unter Beachtung dieser beiden Ord...weiterlesen
Wilhelm Hofmann / Nicolai Dose / Dieter Wolf

Politikwissenschaft

Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH 2007 (UTB basics); 304 S.; 17,90 €; ISBN 978-3-8252-2837-8
Diese Einführung in die Politikwissenschaft richtet sich mit der Vermittlung von Grundlagenwissen in erster Linie an Studienanfänger und Fachfremde. Neben grundsätzlichen Ausführungen zur Wissenschaft und Politik führen die Autoren in drei weiteren Kapiteln in die Teilbereiche der Disziplin ein. Im Theorieabschnitt widmen sie sich sowohl wissenschaftstheoretischen Ansätzen als auch klassischen Konzepten der Ideengeschichte, wie der Vertragstheorie, Repräsentation und Gewaltenteilung oder der Sys...weiterlesen
Marcus Llanque / Herfried Münkler (Hrsg.)

Politische Theorie und Ideengeschichte. Lehr- und Textbuch

Berlin: Akademie Verlag 2007; 480 S.; geb., 29,80 €; ISBN 978-3-05-002954-2
Dieses Studienbuch ist aufgrund seiner Systematik innovativ und interessant und unterscheidet sich daher von vergleichbaren Einführungen in die politische Theorie und Ideengeschichte. Diese ist „nicht nach Autoren oder nach Epochen“ gegliedert, sondern nach „Problemen“ im Sinne einer Orientierung an der „Handlung […] als eigentliche[m] Anliegen politischer Theorie“ (9). Hieraus ergeben sich – mit fast ausschließlichem Blick auf die europäisch-westl...weiterlesen
Joachim K. Blatter / Frank Janning / Claudius Wagemann

Qualitative Politikanalyse. Eine Einführung in Forschungsansätze und Methoden

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007 (Grundwissen Politik 44); 252 S.; brosch., 24,90 €; ISBN 978-3-531-15594-4
Die Autoren bieten eine grundlegende Einführung in qualitative Methoden politikwissenschaftlicher Forschung. Obwohl nicht als Ergänzung oder Reaktion konzipiert, bildet der Band ein Duett der Methodenausbildung mit dem kürzlich erschienenen Lehrbuch zu den Grundlagen der statistischen Datenanalyse von Nathalie und Joachim Behnke (siehe ZPol 4/06: 1.358, ZPol-Nr. 29599). Das erste Kapitel dieser Gesamtdarstellung macht mit den Grundlagen qualitativer Methoden in der Politikwissenschaft vertraut u...weiterlesen
Petra Stykow

Vergleich politischer Systeme

München: Wilhelm Fink Verlag 2007 (Uni-Taschenbücher 2933 [ISBN: 978-3-8252-2933-7]; Grundzüge der Politikwissenschaft); 303 S.; kart., 14,90 €; ISBN 978-3-7705-4548-3
Das Lehrbuch gibt einen knappen aber verständlichen Überblick über wichtige Teilbereiche der vergleichenden Politikwissenschaft aus einer neoinstitutionalistischen Perspektive. Nach einer kurzen Einführung in Ziele, Grundbegriffe und Methoden der Teildisziplin wird der grundlegende Unterschied zwischen Demokratien und Nicht-Demokratien erklärt. Anschließend werden die wichtigsten Institutionen demokratischer politischer Systeme und ihre gesellschaftliche Einbettung dargestellt. Zu den Inhalten d...weiterlesen
Hanspeter Kriesi

Vergleichende Politikwissenschaft. Teil I: Grundlagen. Eine Einführung

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2007 (Studienkurs Politikwissenschaft); 314 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 978-3-8329-2776-9
Mit diesem ersten Band der auf zwei Bände angelegten Einführung legt der Autor den Schwerpunkt auf die vergleichende Analyse der Entstehung der Nationalstaaten in Europa und auf die Herausbildung der Strukturen der Interessenvermittlung. Der Blick auf die politischen Institutionen soll im zweiten Band erfolgen. Als theoretischen Zugang wählt Kriesi erklärtermaßen eine eklektische Kombination aus Überlegungen der „makro-analytischen Geschichtsschreibung“, des historischen Institutiona...weiterlesen
Karl-Heinz Breier / Alexander Gantschow

Einführung in die politische Theorie

Berlin: Lit 2006 (Kieler Einführungen 2); 251 S.; brosch., 14,90 €; ISBN 978-3-8258-6507-8
Unter dem in Kapitel 2 ihrer Einführung benannten Anspruch, „den Ideen ihren Stimme zurück[zu]geben“ bieten Breier und Gantschow eine um die Großbegriffe der Politik und des Politischen kreisende Darstellung zentraler Positionen und Denkansätze der Theorie und Ideengeschichte. Der in erfrischend emphatischem Stil geschriebenen Einführung geht es mithin nicht um die bloße Auflistung oder Systematisierung theoretischen Fachwissens, sondern zunächst um die Klärung des Ortes der Politik ...weiterlesen
Gary S. Schaal / Felix Heidenreich

Einführung in die Politischen Theorien der Moderne

Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2006 (Uni-Taschenbücher 2791 [ISBN: 3-8252-2791-X]); 283 S.; 14,90 €; ISBN 978-3-938094-61-7
Das Lehrbuch unterscheidet sich von herkömmlichen Standardeinführungen durch seine besondere didaktische Aufbereitung. Die Sprache ist leicht verständlich und den Autoren gelingt es durchweg, komplexe Theorien so aufzubereiten, dass sie auch ohne spezifische Vorbildung verstanden werden können. Die exzerptartig an den Rand eines jeden Absatzes gedruckten Oberbegriffe und Thesen sind sowohl für die Orientierung in noch ungelesenen Buchteilen als auch für die Rekapitulation des bereits gelesenen T...weiterlesen
Joachim Behnke / Nathalie Behnke

Grundlagen der statistischen Datenanalyse. Eine Einführung für Politikwissenschaftler

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006 (Grundwissen Politik 41); 402 S.; brosch., 26,90 €; ISBN 978-3-531-14576-1
Mit diesem Band berücksichtigt die Reihe „Grundwissen“ erstmalig theoretische Grundlagen und Methoden der statistischen Datenanalyse in der Politikwissenschaft. Kritischer und kompetenter Umgang mit den Ergebnissen empirischer Forschung ist, so der Tenor von Autoren und Herausgebern, heute unverzichtbare Voraussetzung für politikwissenschaftliche Forschung und Lehre. Entsprechend liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf den Grundlagen, die zumindest zur passiven Kompetenz – zu...weiterlesen
Martin List

Internationale Politik studieren. Eine Einführung

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006 (Grundwissen Politik 39); 215 S.; brosch., 21,90 €; ISBN 3-531-14738-2
Die bundesweite Einführung der BA- und MA-Studiengänge schlägt sich mittlerweile im politikwissenschaftlichen Verlagsangebot in einer Vielzahl von Büchern nieder. Darin versuchen die Autoren, den Anforderungen der veränderten Studienlandschaft gerecht zu werden, indem sie die Knappheit der Darstellung mit dem Anspruch verknüpfen, zur eigenständigen Analysefähigkeit politikwissenschaftlicher Zusammenhänge hinzuführen. Für den Teilbereich der Internationalen Beziehungen legt dieses Lehrbuch in 15 ...weiterlesen
Gert-Joachim Glaeßner

Politik in Deutschland

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006 (Lehrbuch); 571 S.; 2., akt. Aufl.; brosch., 24,90 €; ISBN 978-3-531-15213-4
Dieses Lehrbuch ist eine solide Einführung in das politische System Deutschlands. In drei Teilen werden die Entwicklung in der Bundesrepublik und in der DDR seit dem Zweiten Weltkrieg und schließlich die Grundzüge und Grundlagen der Politik in Deutschland dargestellt. Von der ersten Auflage („Demokratie und Politik in Deutschland“, 1999) unterscheidet sich die zweite Auflage vor allem in ihrer Struktur. War die erste Auflage noch ein Buch über die alte Bundesrepublik mit einem Exkurs...weiterlesen
Michael Becker / Johannes Schmidt / Reinhard Zintl

Politische Philosophie

Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2006 (Grundkurs Politikwissenschaft. Uni-Taschenbücher 2816 [ISBN: 978-3-8252-2816-3]); 370 S.; 18,90 €; ISBN 978-3-506-71700-9
Das Buch ist Teil eines auf sieben Bände angelegten Projektes „Grundkurs Politikwissenschaft“, von dem bereits die Lehrbücher „Politik und Regieren in Deutschland“ von Korte/Fröhlich (siehe in ZPol 1/05: 196; ZPol-Nr. 22894) und „Empirische Methoden der Politikwissenschaft“ von Behnke/Baur/Behnke (siehe ZPol 4/06: 1.357; ZPol-Nr. 27934) erschienen sind. Die Autoren des neuen Bandes lehren an der Universität Bamberg. Den Bezug zum akademischen Unterricht merkt ...weiterlesen
Ulrich von Alemann / Florian von Alemann (Hrsg.)

Staatsrecht für die Politik

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2006 (Nomos Gesetze); 378 S.; brosch., 19,- €; ISBN 978-3-8329-2176-7
Diese Sammlung juristischer Texte ist durch das dringend gebotene Anliegen motiviert, Rechts- und Politikwissenschaft einander näherzubringen bzw. Politologen die Grundlagen des öffentlichen Rechts zu vermitteln. In der für Studierende sehr lesenswerten Einführung veranschaulichen die beiden Herausgeber, dass zwar beide Fächer komplementäre Probleme bearbeiten, ihr Verhältnis zueinander jedoch aus disziplingeschichtlichen Gründen bis heute von gegenseitigen Aversionen geprägt ist. Versammelt und...weiterlesen
Christiane Frantz / Klaus Schubert

Einführung in die Politikwissenschaft

Münster: Lit 2005; 393 S.; brosch., 29,90 €; ISBN 3-8258-7257-2
Der großformatige und mit zahlreichen Abbildungen und Übersichten versehene Band ist als Einführung für Studienanfänger konzipiert. Trotz der didaktischen Ausrichtung und der verständlich gehaltenen Sprache geht der wissenschaftliche Anspruch dabei nie verloren. Stets zeigen sich die Autoren bemüht, das richtige Verhältnis in der Darstellung gesättigten Wissens und strittiger Fragen zu wahren. Die 24 Einzelbeiträge schließen jeweils mit einer kurzen Kommentierung der einschlägigen Literatur und ...weiterlesen
Jürgen Hartmann / Bernd Meyer

Einführung in die politischen Theorien der Gegenwart

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005; 227 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 3-531-14909-1
Die Autoren legen besonderen Wert darauf, dass politische Theorien nicht als „Exklusivgegenstand“ (9) der Politikwissenschaft behandelt werden. Sie haben deshalb eine Einführung in Großtheorien der Politik geschrieben, die sich durchaus in erheblicher Distanz zu den politikwissenschaftlichen Fachtheorien bewegen können. Das Ziel ist es, einen „Mainstream der politischen Theorien des 20. Jahrhunderts aufzuzeigen“ (16), der philosophische, soziologische, politikwissenschaft...weiterlesen
Hans-Jürgen Bieling / Marika Lerch (Hrsg.)

Theorien der Europäischen Integration

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005 (Uni-Taschenbücher für Wissenschaft 2554 [ISBN: 3-8252-2554-2]); 472 S.; 29,90 €; ISBN 3-8100-4066-5
In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche europäische Integrationstheorien formuliert, die für den nicht spezialisierten Leser häufig schwer zu überblicken sind. Während im englischsprachigen Raum bereits mehrere Sammelbände diesen Bestand systematisiert haben, ist dies für den deutschsprachigen Raum bislang weitgehend ein Desiderat geblieben. Diese Lücke wollen die Autorinnen und Autoren des Bandes mit einer umfassenden Einführung und Überblicksdarstellung der theoretischen Ansätze in der eur...weiterlesen
Bernhard Frevel

Demokratie. Entwicklung - Gestaltung - Problematisierung

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004 (Elemente 1. Uni-Taschenbücher 2464 [ISBN: 3-8252-2464-3]); 157 S.; 9,90 €; ISBN 3-8100-3895-4
Angesichts der Allgegenwart des Demokratiebegriffs im politischen Alltag sowie der zahlreichen Theorien über Demokratie in der Politikwissenschaft ist es aus didaktischer Sicht eine anspruchsvolle Aufgabe, den Demokratiebegriff in einer Einführung hinreichend zu reflektieren. Frevel geht dazu zunächst auf die politischen Ideen und Frühformen der Demokratie im antiken Griechenland und zu Beginn der Aufklärung ein. Danach erläutert er die maßgeblichen Theorien und Ausprägungen der modernen Demokra...weiterlesen
Manfred Knapp / Gert Krell (Hrsg.)

Einführung in die Internationale Politik. Studienbuch

München/Wien: R. Oldenbourg Verlag 2004; IX, 707 S.; 4., überarb. und erw. Aufl.; geb., 44,- €; ISBN 3-486-25968-7
Die jüngste Auflage dieser bewährten Einführung enthält gleich vier neue Aufsätze: Gert Krell stellt die wichtigsten Theorien in den Internationalen Beziehungen vor, wobei er neben den klassischen Ansätzen auch dem Feminismus, dem Konstruktivismus und politisch-psychologischen Theorien eigene Unterkapitel widmet. Frank Umbach beschäftigt sich mit der Außenpolitik der Volksrepublik China; Margret Johannsen analysiert den Nahost-Konflikt und Harald Müller setzt sich mit dem internationalen Terrori...weiterlesen
Karl-Rudolf Korte / Manuel Fröhlich

Politik und Regieren in Deutschland. Strukturen, Prozesse, Entscheidungen

Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2004 (Grundkurs Politikwissenschaft; Uni-Taschenbücher 2436 [ISBN: 3-8252-2436-8]); 382 S.; 18,90 €; ISBN 3-506-99012-8
Diesem als Lehrbuch konzipierten Band kommt das Verdienst zu, die politische Ordnung der Bundesrepublik Deutschland aus systemtheoretischer Perspektive in den Blick zu nehmen, ohne gleichzeitig die phänomenologisch erschließbaren Einsichten über das politische Handeln konkreter Akteure durch den wissenschaftstheoretischen Rost der Systemtheorie fallen zu lassen. So kommt der öffentlichen Rede, die als originär politische Aktivität gewürdigt wird, sowie auch der medialen Inszenierung und Begleitu...weiterlesen
Ingeborg Tömmel

Das politische System der EU

München/Wien: R. Oldenbourg Verlag 2003 (Lehr- und Handbücher der Politikwissenschaft); XII, 321 S.; 29,80 €; ISBN 3-486-27292-6
Obwohl die EU einige Elemente von „Staatlichkeit" aufweist, ist sie doch insgesamt weniger als ein Staat, zugleich aber sicherlich mehr als eine „klassische" internationale Organisation bzw. ein Regime. Sie konstituiert vielmehr ein „dynamisches Mehrebenensystem" (M. Jachtenfuchs/B. Kohler-Koch), dessen unterschiedliche Komponenten auf europäischer wie (sub-)nationaler Ebene eng miteinander verflochten sind. In dem als Lehrbuch konzipierten Band analysiert Tömmel die komplexen Strukturen und die...weiterlesen
Dirk Berg-Schlosser / Theo Stammen (Hrsg.)

Einführung in die Politikwissenschaft

München: C. H. Beck 2003; 371 S.; 7., durchges. und erw. Aufl.; brosch., 22,90 €; ISBN 3-406-50495-7
Die Tatsache, dass das Lehrbuch von Berg-Schlosser und Stammen nunmehr in siebter Auflage vorgelegt wird, spricht eigentlich schon für sich. Seit fast 30 Jahren hat es sich in der politikwissenschaftlichen Lehre bewährt. Die grundsätzliche Konzeption ist dabei seit der ersten Auflage (1974) gleich geblieben: Zunächst wird systematisch diskutiert, was das Politische ausmacht und wie sich die Wissenschaft theoretisch und methodisch dem Untersuchungsgegenstand „Politik" nähert. Auf dieser Grundlage...weiterlesen
Ellen Krause

Einführung in die politikwissenschaftliche Geschlechterforschung

Opladen: Leske + Budrich 2003 (Politik und Geschlecht 11); 381 S.; kart., 29,90 €; ISBN 3-8100-3541-6
Die Kategorie „Geschlecht" ist mittlerweile in die Theoriebildung nahezu aller politikwissenschaftlichen Teildisziplinen eingeflossen. Ebenso führt der geschlechtertheoretische Ansatz als Auswahlkriterium zur Erforschung von Wirklichkeitsausschnitten, die die Politikwissenschaft bisher vernachlässigt hat. So werden etwa Machtverhältnisse hinter der Mauer der so genannten „Privatsphäre" oder die geschlechterspezifischen Implikationen wohlfahrtsstaatlicher Arrangements untersucht. Krauses gut stru...weiterlesen
Christoph Horn

Einführung in die Politische Philosophie

Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2003 (Einführungen Philosophie); 176 S.; kart., 19,90 €; ISBN 3-534-15466-5
Das Buch des in Bonn lehrenden Philosophieprofessors ist als Einführung für Studienanfänger konzipiert. Entgegen der gängigen Vorgehensweise sind die acht Kapitel des Bandes nicht historisch, sondern thematisch geordnet. Behandelt werden u. a. folgende Themenkomplexe: Grundlagen der Politischen Philosophie (Modelle der Staatsbegründung, politische Anthropologie); legitime Staatsaufgaben; Demokratietheorien; normative Leitideen (Menschenrechte, Gerechtigkeit); Kontexte des Politischen (Nationalst...weiterlesen
Siegfried Schieder / Manuela Spindler (Hrsg.)

Theorien der Internationalen Beziehungen

Opladen: Leske + Budrich 2003 (Uni-Taschenbücher 2315 [ISBN: 3-8252-2315-9]); 544 S.; 14,90 €; ISBN 3-8100-3467-3
Der Band ist als Lehrbuch konzipiert und hat zu Recht den Anspruch, eine Lücke in der aktuellen Einführungsliteratur zur internationalen Theorie zu füllen. Anstelle der in der Literatur dominierenden Einteilung der Theorien in „Große Debatten" soll sich in dem Sammelband mit Kompendiumscharakter ein „gefestigter Theorienpluralismus" (10) widerspiegeln. Insbesondere der erheblichen Ausdifferenzierung des Fachs seit den 90er-Jahren wird Rechnung getragen. Die in sich abgeschlossenen und nach einhe...weiterlesen
Franz Lehner / Ulrich Widmaier

Vergleichende Regierungslehre

Opladen: Leske + Budrich 2002 (Grundwissen Politik 4); 177 S.; 4., überarb. Aufl.; kart., 13,80 €; ISBN 3-8100-3199-2
Wie seine Vorgänger richtet sich das Lehrbuch auch in vierter Auflage primär an Studierende der Politikwissenschaft, versucht mit seiner leicht verständlichen Darstellung aber auch eine breitere Leserschaft zu erreichen. Es basiert ursprünglich auf einer Einführungsveranstaltung Lehners an der Ruhruniversität Bochum und wurde dann als Kurs für die Fernuniversität Hagen entwickelt. Seit der 3. Auflage von 1995 (siehe ZPol 1/96: 99, Buch-Nr. 269), deren Grundstruktur auch hier unverändert beibehal...weiterlesen
Arthur Benz

Der moderne Staat. Grundlagen der politologischen Analyse

München/Wien: R. Oldenbourg Verlag 2001 (Lehr- und Handbücher der Politikwissenschaft); X, 344 S.; pb., 24,80 €; ISBN 3-486-23636-9
Benz versucht mit dem als Lehrbuch konzipierten Band, Studierenden einen möglichst umfassenden Einblick in das Thema "moderner Staat" zu geben. Welches sind die geeigneten analytischen Kategorien der Politikwissenschaft, um den modernen Staat zu beschreiben? Welches sind seine wichtigsten Merkmale? Wie lassen sich die Strukturen, die Aufgaben und Leistungen, die in ihm tätigen Akteure sowie der Wandel des modernen Staates beschreiben? Angesichts der vielen unterschiedlichen Definitionen ‑ ...weiterlesen
Ulrich Menzel

Zwischen Idealismus und Realismus. Die Lehre von den Internationalen Beziehungen

Frankfurt a. M.: Suhrkamp 2001 (edition suhrkamp 2224); 286 S.; kart., 11,- €; ISBN 3-518-12224-X
Der Band ist gedacht als Fortsetzung zu Menzels "Das Ende der Dritten Welt und das Scheitern der großen Theorie" von 1992 und war ursprünglich Grundlage einer Vorlesung, die dieser 1997-1999 in Braunschweig gehalten hat. Menzel legt mit ihm eine sehr kompakte und überaus gelungene Einführung in die theoretischen Grundlagen und die ideengeschichtliche Entwicklung der Lehre von den Internationalen Beziehungen im gesamten 20. Jahrhundert vor. Die "Vielfalt der Theorien und 'Ansätze'" (8) der Diszip...weiterlesen
Bernhard Schreyer / Manfred Schwarzmeier

Grundkurs Politikwissenschaft: Studium der Politischen Systeme. Eine studienorientierte Einführung

Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2000; 243 S.; ISBN 3-531-13481-7
Schreyer und Schwarzmeier legen ihrer Einführung ein systemtheoretisches Modell nach Almond/Verba zu Grunde. "Das politische System ist als Subsystem des sozialen Systems (bzw. Gesellschaftssytems) dasjenige System, welches für die Herstellung allgemeiner Verbindlichkeit zuständig ist." (45) Auf dieser Basis stellen die Autoren Grundzüge der politischen Ordnung und Gesellschaft der Bundesrepublik dar. Zu den erörterten politischen Grundfragen ebenso wie zu aktuellen Problemen in der Bundesrepubl...weiterlesen
Anton Pelinka

Grundzüge der Politikwissenschaft

Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2000; 184 S.; brosch., 15,80 €; ISBN 3-205-99291-1
Das Lehrbuch will insbesondere Studienanfängern einen ersten Überblick über das Fach Politikwissenschaft geben. Dabei geht es um Grundbegriffe und zentrale Inhalte des Faches; methodische Fragen bleiben demgegenüber ausdrücklich ausgeklammert. Die einzelnen, aufeinander aufbauenden Kapitel bieten eine knappe, anmerkungsfreie Einführung in das jeweilige Thema; weiterführende Literaturhinweise finden sich im Anhang. Allerdings fehlt ein Stichwortverzeichnis. Inhaltsübersicht: 1. Politikwissenscha...weiterlesen
Wilhelm Bleek / Hans J. Lietzmann (Hrsg.)

Schulen in der Geschichte der deutschen Politikwissenschaft

Opladen: Leske + Budrich 1999; 320 S.; ISBN 3-8100-2116-4
Hintergrund des Bandes ist der DVPW-Arbeitskreis "Geschichte der Politikwissenschaft und der Politischen Theorie", der mit diesem Projekt "einen exemplarischen Querschnitt über die Geschichte unseres Faches in Deutschland ermöglichen" (7) will. Die Mehrzahl der Beiträge entstammt Tagungen des Arbeitskreises im November 1996 in Leipzig und im Oktober 1997 in Bamberg. Es besteht kein Zweifel und bedarf auch keiner näheren Begründung, daß dieser sorgfältig geschriebene und mit umfassenden Bibliogra...weiterlesen
Ursula Lehmkuhl (Bearb.)

Theorien Internationaler Politik. Einführung und Texte. Eingeleitet von Ursula Lehmkuhl

München/Wien: R. Oldenbourg Verlag 1997 (Lehr- und Handbücher der Politikwissenschaft); X, 377 S.; 2., verb. Aufl.; ISBN 3-486-24225-3
Der amerikanischen textbooks nachempfundene Band bietet jeweils durch eine Einführung der Herausgeberin sowie durch "Erschließungsfragen" und weiterführende Literaturhinweise ergänzte deutsche und englische Texte zu empirisch-analytischen Theorien der internationalen Beziehungen. Der Band geht auf einen in der Lehre erprobten reader zurück. Nach einführenden Beiträgen von Seidelmann (Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit) und Czempiel (Akteure und Handlungszusammenhänge) werden Texte zu folgenden ...weiterlesen
Arno Mohr (Hrsg.)

Grundzüge der Politikwissenschaft

München/Wien: R. Oldenbourg Verlag 1995; 687 S.; ISBN 3-486-21547-7
Der Herausgeber rechtfertigt die Publikation eines weiteren Lehrbuchs mit dem Anspruch, es "zunächst nicht besser, sondern anders zu machen" (V). Die inhaltliche Gliederung entspricht allerdings der "Standardausrüstung eines Lehrbuchs der Politikwissenschaft" (V). (Hinter dem Titel des V. Teils verbergen sich Fragestellungen politischer Psychologie, Sozialisation und Kultur). Anders an diesem Lehrbuch ist in der Tat der große Umfang, der ein erhebliches Maß an nicht gerechtfertigtem zeitlichem A...weiterlesen

zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2016

 

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Suchen...